Harzer Falken nicht unterschätzen

Die Deutschland-Club Pause ist beendet, seit Wochenbeginn ist das Team der Hannover Scorpions wieder im Training und Freitag geht es dann in der hus de groot Eisarena gegen die Harzer Falken aus Braunlage. Auch wenn es nach der aktuellen Tabellensituation nach einer lösbaren Aufgabe aussieht, warnt Coach Dieter Reiss davor, dieses Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen. Gerade die Siege der Falken über Leipzig und Halle haben gezeigt was passiert, wenn man die Gegner auf die leichte Schulter nimmt, zumal die Braunlager erstmals ihren neuen Ausländer einsetzen werden.

Nach aktuellem Stand wird Marian Dejdar zwar nicht dabei sein, aber alle anderen Spieler mit Ausnahme von Robin Ringe werden am Freitag zur Verfügung stehen. „Sehr gut auch“, so Sportchef Eric Haselbacher, „dass Andre Strakhov seine hartnäckige Erkältung auskuriert hat.“

Am Sonntag den 18. November um 19:00 Uhr steigt dann das Derby ‘am Turm’ zwischen den Scorpions und den Indians. “Es wird endlich einmal Zeit, dass wir in Hannover einmal siegen“, so Reiss und Haselbacher übereinstimmend. Unsere volle Konzentration gilt jetzt aber erst einmal dem Heimspiel am Freitag um 20:00 Uhr gegen die Harzer Falken.